Welpen

 MG 9758 200Gerda AltmannGirgl, IMG 7992 1 20015.01.2016Fiannas Erstgeborener lebt jetzt in Höhenkirchen-Siegertsbrunn bei seinem Großonkel Dino, (Flynn vom Fuchsiengarten), dem Bruder seiner Oma Franzi.
So selbstbewusst und souverän, wie wir dich bei uns erlebt haben, wirst du sicher auch mit dem alten Herrn umgehen, und wahrscheinlich wird dir der gutmütige Dino bald den Vortritt lassen. Dass du mit dieser Führungsrolle sehr gut umgehen kannst, hast du bei uns bewiesen: Du warst der verträglichste und gelassenste Rudelchef, den wir je hatten. Natürlich hast du deine Meinung gesagt, manchmal auch laut, aber du warst jederzeit ein Chef, wie ihn sich jeder wünscht. Du hast nie den Macho vor dir hergetragen und warst bei allen Geschwistern ein gesuchter Spielpartner. Dabei warst du ein begeisterter, aber umsichtiger Spieler, keiner, der sich Hals über Kopf ins Abenteuer stürzte; dafür hattest du ja deine Kamikaze-Sisters Gruschel und Grille, die für dich abprüften, ob das Rudel, wenn's dumm läuft, eventuell ohne Häuptling dastehen könnte. Und du warst nie ein Raufer, weil du das, was du haben wolltest auch anders bekommen hast. Ja, manchmal macht eben Masse die Klasse. Wahrscheinlich haben wir es deinem guten Vorbild zu verdanken, dass unsere Hände und Beine auch nach acht Wochen noch nahezu unversehrt sind.
Dich werden wir oft sehen, weil der Hundeplatz ebenso deine zweite Heimat sein wird, wie er es für deine Mama ist. Es wird uns viel Freude machen, dich weiterhin zu begleiten.

 MG 9704 200Brigitte Irmer und Klaus HammerGaudi IMG 6987 1 20008.01.2016residiert nun in Starnberg und hört auf den Namen Leon.
Wir haben dich immer Gaudibursch oder Gaudimax genannt - wie hätten wir dich auch sonst nennen sollen? Du bist eben ein Gaudibursch und ein Gaudimax; in deiner Gewichtsklasse empfiehlt es sich nicht, den Feldherren spielen zu wollen, dann schon lieber den Gaukler, der die Stimmung in der Truppe hoch hält. Wer seine Möglichkeiten richtig einschätzt und adäquat umsetzt, ist ein Lebens- und Überlebenskünstler. Und wie souverän du den Gaudimax gespielt hast! Alle deine Geschwister konnten dich richtig gut leiden. Du warst auch immer und überall mit dabei und schon früh mit deiner Motorik besser befreundet als einige deiner Geschwister - richtig fix und flott bist du nämlich und einer, der sich in die Kurven extra reinlegt, um die anderen aus der Spur fliegen zu lassen. Wir hatten den Eindruck, dass du mit jedem neuen Spielgerät immer gewitzter geworden bist und die meisten Geräte zusammen mit Gruschel oder Grille für die anderen getestet hast. Mit dem Mut wuchs bei dir auch der Übermut, und wir müssen gestehen, dass einige der, zugegeben sehr wenigen, Kampfabzeichen an unseren Beinen und Füßen von dir stammen. Vor allem morgens, frisch ausgeschlafen und voller Tatendrang und Übermut zog es dich am Ende deiner Anwesenheit beim Blues fast magisch an unsere Beine, am liebsten an unsere Waden. Wir können allen versichern: Der Gaudibursch hat einen markigen Griff. Und loslassen wolltest du auch nicht so richtig freiwillig. Heißt es nicht, dass die Kleinen besonders viel Gift haben? Dieser Rudelclown kann auch anders. Und so können wir auch bestätigen, dass dein Leichtgewicht nicht von mangelnder Durchsetzungskraft am Napf kommt, denn auch da hast du dir den Fleischbrei nicht vom Schnabel klauen lassen, sondern die Schultern eingesetzt und um deinen Anteil gekämpft. Daran lag es sicher nicht, dass du momentan noch im Federgewicht antreten musst. Aber Achtung, lieber Gaudi, du stehst nun vor der größten Herausforderung deines noch jungen Lebens. Bedenke, dass nur das Gewicht zählt, das von Muskeln kommt. Wer aber in einem Delikatessengeschäft und Feinschmecker-Restaurant lebt, läuft Gefahr, sich sein Gewicht anderweitig zu erarbeiten. Da auch deine Leute trotz dieser Herausforderung noch immer in Topform sind, werden sie bestimmt auf dich aufpassen und dir nur an Weihnachten und deinem Geburtstag Gänsestopfleber erlauben.

 MG 9769 200Claudia KemperGamba hIMG 5252 20018.12.2015at sich für Taufkirchen entschieden und für ein Leben an der Seite unserer Brianna aus dem B-Wurf.
Zu Beginn warst du eine ganz Liebe, nun, ja: Das bist du immer noch, aber nun nicht einfach nur lieb, sondern lieb mit Profil. Bei dir haben wir schon mal eingeräumt, dass uns viele deiner Aktivitäten entgangen sind, weil deine lila Markierung wie eine Tarnfarbe auf dem schwarzen Haarkleid war. Was wir aber sicher sagen können, ist, dass du dich nie versteckt hast oder als Mauerblümchen in der Ecke gesessen bist. Du warst, zumindest anfangs, keine Pionierin, aber auch keine die ständig auf Rückzug war. Vielleicht warst du einfach das, was man gelegentlich als Mitte der Gesellschaft bezeichnet. Doch das änderte sich in den letzten Wochen erheblich. Die Mitte der Gesellschaft hat sich zu einer Spitze der Gesellschaft geformt und du warst einer der Wortführer und Antreiber der Rasselbande. Bei einer Vorgängerin von dir haben wir es einmal so formuliert, sie habe den Tutu gegen Lack und Leder der Domina getauscht. Das Bild stimmt nicht ganz, weil du nie einen Tutu, bestenfalls einen Jogginganzug getragen hast. Und von Domina und Lack und Leder wollen wir bei dir schon gar nicht reden, vielleicht geht es so: Du hast den Jogginganzug gegen die Lederkombi getauscht. Du hast immer mehr Gas gegeben und dir mächtig Respekt verschafft. Am Schluss gab es keine Aktion mehr, bei der du nicht maßgeblich beteiligt warst. Deine letzte Marotte war, den Leuten die Haare vom Kopf zu fressen, was wir dir beinahe übelgenommen hätten, weil du den Eindruck vermittelt hast, wir würden dich nicht ausreichen und artgerecht versorgen.
Die Entwicklung, die du genommen hast, wird dir für die Zukunft sehr helfen, denn deine ältere Hausgenossin gehört zum Kantigsten und Profiliertesten, das der Blues hervorgebracht hat. Deine Wurfabnahme hast du jedenfalls fast mit Summa cum laude gemeistert; das wird dir demnächst ein Leben auf Augenhöhe mit Brianna ermöglichen.

 MG 9715 200Astrid und Jürgen BrettschneiderGosh IMG 7739 1 20015.01.2016schlägt seine Hütte in Hohenlinden auf und gewöhnt sich gerade an seinen neuen Namen Gismo.
Gosh ist einer dieser Pfundsburschen, bei denen man sich schwertut, einzelne Attribute herauszuheben, weil sie ein stimmiges Gesamtpaket sind.
In erster Linie bist du ein richtiger Lauser und Schlingel, wie du es in deinem Alter auch sein sollst. Auf den zweiten Blick offenbarst du Wesenszüge, die du besonders ausgeprägt hast. Du bist ein großer und ausdauernder Spieler, nicht so ein Tüftler und Bossler wie Greta, aber einer, der sich im Spiel verlieren kann, ohne über es nachdenken zu wollen. Du warst dann manchmal richtig verloren im Spiel und weggetreten und hast bei Gelegenheit auch mal eine wilde Hatz verpasst, weil sie an dir vorbeilief, ohne dass du es bemerkt hättest. Und, auch wenn das kaum jemandem aufgefallen ist, du warst der innigste Schoßhocker und Schmuser, mit einer Ausdauer und Inbrunst wie bei deinen Spielanfällen. Aber schließlich warst du auch ein leidenschaftlicher Attackereiter, einer dem aus dem Nichts die Idee kam, einmal Dampf ablassen zu müssen, und zwar bei deinen Geschwistern und uns. Deine Geschwister haben dir dann fix den Marsch geblasen - und wir auch, aber im Gegensatz zu ihnen haben wir dich anschließend auf den Schoß genommen und dir die Nase gekrault, weil du selbst bei deinen Parforce-Ritten immer ein Schlingel geblieben bist. Ein Kerl wie du muss auch mal Dampf ablassen dürfen, was bei einem Mittelgewichtler immer eine aufwändigere und vor allem aufopferndere Strategie erfordert als bei einem Schwergewicht wie Girgl, der einfach seine Masse einsetzt. Für uns war aber besonders beeindruckend, dass du alles, was du getrieben hast, mit Nachdruck gemacht hast, du hast mit Nachdruck gespielt, gekuschelt und gerangelt, hast dich nicht leicht ablenken und abschütteln lassen, sondern auch mal nachgefasst - für einen, dessen Chef mit ihm eine Karriere als Sporthund plant, keine schlechten Eigenschaften.
Dein vierköpfiges Rudel ist dir jedenfalls jetzt schon völlig verfallen und in dich verliebt. Du hast es gut getroffen. Bestimmt wirst du es schaffen, deinen Leuten die Tränen über die Trauer um deinen geliebten und verehrten Vorgänger Arko vom Wildanger trocknen zu lassen.

 MG 9693 200Sabrina Gebauer und Marc TittusGrappa image1 200April 2016zieht in den Münchner Norden und teilt ihr neues Zuhause mit der fünfjährigen Mixhündin Jazz.
Über dich ist ja fast schon alles gesagt, weil du reichlich Gelegenheit für Ratsch und Tratsch geboten hast. Wir haben deiner Stimmgewalt ein Denkmal gesetzt und deinen Freiheitsdrang gerühmt. Aber dahinter steckt kein kleiner, verzogener Trotzkopf, sondern eine große Portion Autonomie. Du entscheidest, was du willst und du machst, wofür du dich entschieden hast. Es ist kein Zufall, dass du bei unseren kleinen Ausflügen meist auf Abwegen warst; du wolltest das erkunden, was die anderen alle zusammen nicht sehen, denn das, was sie herausfinden, können sie dir ja später erzählen. Aber du stellst auch etwas dar, bist kräftig und durchsetzungsstark, wodurch du im Rat der Geschwister immer ein wichtiges Wort mitzureden hattest. Und so, wie du gefestigt und selbstsicher durchs Leben gehst, spielst du auch: Wenn du spielen willst, bringt davon nicht so schnell etwas ab. Wenn du durch den Parcours rast, dann ohne Kompromisse und mit ganzem Körpereinsatz. Lasche Kompromisse sind nicht dein Ding. Deine Mama hat dich sehr geschätzt und dir viel freie Hand gelassen. Deiner neuen Hausgenossin wirst du schon noch einige Rätsel aufgeben, aber den kleinen, brezenlutschenden Windelträger hast du längst ins Herz geschlossen, den wirst du nicht aus den Augen lassen.
Dass du jetzt Luzy heißt, wird dir ziemlich egal sein - solange du nicht mit "c" geschrieben wirst, denn zur dauerfrustrierten Beziehungsgeschädigten von Charlie Brown taugst du wirklich nicht.