28.02.2009 - Bertl überlebt Horror-Crash

Bertl vom Bairischen Blues mit seinem Schutzengel
Bertl mit seinem Schutzengel
Wie durch ein Wunder überlebt Bertl den Zusammenprall mit einem Auto nahezu unverletzt und darf nun neben dem 6. Juli auch am 28. Februar Geburtstag feiern. So etwas überlebt nur einer wie Bertl.

 Mitten im Münchener Stadtteil Schwabing ist es, wo Bertl dem Auto seines Frauchens entsteigt und auf dem Parkplatz der gegenüberliegenden Straßenseite heiß geliebte Verwandtschaft erspäht. Es sind diese Sekunden, die man zu spät reagiert und die man nie vergisst: eine Sekunde unaufmerksam, eine Sekunde abgelenkt, ein Griff daneben – und Bertl wischt davon, hinüber, hört keine Rufe mehr, er, der seiner Kathrin gehorcht wie keiner und mit ihr durch die Hölle gehen würde – an diesem 28. Februar hört er nicht, an diesem Februartag will er nur die liebe Verwandtschaft begrüßen, so wie er eben begrüßt, aus vollem Lauf und vollem Herzen. Er quert die Straße, kommt einem Opel Corsa in die Quere, er mit vollem Speed und dieser mit 50 Km/h. Es kracht. Bertl fliegt über die Motorhaube, rammt die Windschutzscheibe und kracht zu Boden – rafft sich auf und schleppt sich zu seiner Kathrin, die sich abgewendet hatte, weil manche Schauspiele zu monströs sind, als dass man sie sich antun müsste.

Bertl wird mit zitternden Fingern abgetastet, vorsichtig ins Auto verfrachtet und in die nahegelegene Uni-Klinik gebracht. Dort wird er auf Herz, Leber, Niere, Lunge, Blase, Hirn und Knochen gecheckt, geröntgt und abgetastet. Am Ende der Prozedur holt der untersuchende Arzt sein Assistententeam, um ihnen zu zeigen, was a) nach Lage der Dinge unmöglich ist und b) bei einem durchtrainierten und zähen Hund offensichtlich doch möglich ist: Bertl hat nur ein paar leichte Prellungen und einen veritablen Schock. Den haben sein Frauchen und die ganze Familie auch! Der Corsa dagegen ist vorne völlig außer Form.

Mein Gott, Bertl! Nachdem du schon vor Jahren eine Pestizidvergiftung überlebt hast, die du dir in den niederösterreichischen Weinbergen zugezogen hattest, hoffen wir inständig, dass du nun deinen Lebensvorrat an Unglück aufgebraucht hast. Auf jeden Fall sprich mit deinen Leuten, dass sie den Vertrag mit deinem Schutzengel unbefristet verlängern, mit dem hast du nämlich eine Perle seines Berufsstands an deiner Seite (und einen Traumtänzer kannst du dir wirklich nicht leisten!). Wir drücken dir alle Daumen, dass du diesen Crash auch wirklich ohne Nachwirkungen oder Spätfolgen überstanden hast.

Bertl hat jedenfalls seiner Anwartschaft auf den inoffiziellen Oscar für Überlebenskünstler Nachdruck verliehen und der Besitzer des Corsas die seine auf eine Abwrackprämie. In diesem Zusammenhang rufen wir zu einer solidarischen Spendenaktion für Opel auf, damit die noch ganz lange naseweiche Corsas bauen können...

Mensch, Bertl, mach das bloß nie wieder, denk an deine Kathrin und deine alten Zieheltern!