31.01.2011 - Echo hebt ab

Echo macht eine Ausbildung als SpülhilfeAm 31. Januar erreichte uns und alle Leidtragenden eines Abkömmlings von Franzis E-Räubern folgender Hilferuf:

"Hallo  liebe Hovawartfreunde,
wir haben ein Problem. Wer kann uns sagen um was es sich bei dem Tier auf dem Foto handelt: Katze, Wiesel, Biber oder doch Hund ???

Die Schadensbilanz kann sich schon sehen lassen.

Grüße aus München"

 Die Antwort kam postwendend ebenfalls aus München:

"Tja, ich würde auf Kücheschabe tippen.... (alles was ich habe, ist meine Küchenschabe...:-)))
Wahrscheinlich ist das Tierchen durch die Dunstabzugshaube in die Küche gelangt, - Abhilfe könnte in diesem Falle eine Rückstauklappe schaffen...

unsere Jana lacht sich eines, - die würde nie was anstellen...

(naja, vielleicht mal Schuhe zerlegen, Wintergarten-Balken und Wände anknabbern (wir haben schon Löcher im Putz!!!), Brennholz auf dem Teppich zu Zahnstochern(oder sogar zu Sägemehl) verarbeiten..))
Liebe Grüße, eure kleine Jana ..."

Wenn es erlaubt ist, möchten wir uns in den Diskurs unverbindlich einklinken. Wir entmystifizieren die Diskussion und erteilen allen Wieseln und Küchenschaben eine Absage. In Wahrheit handelt es sich bei diesem Geschöpf um einen Apfel,der nicht weit vom Stammbaum gefallen ist. Und gemäß dem alten Spruch: One apple a day keeps the doctor away, solltet ihr euch über diesen Apfel freuen.