22.12.2012 - Carla lebt nicht mehr

Carla vom Bairischen BluesCarla vom Bairischen Blues
11.01.07 - 21.12.12

2012 hat noch eine Hiobsbotschaft parat! Nach Aaron und Franzi müssen wir uns nun auch von Carla verabschieden. Wir sind traurig und bedrückt, werden sie aber als unverwüstliches Energiebündel in Erinnerung behalten. Nun hat ein Mundhöhlentumor ihrer Unverwüstlichkeit ein Ende gesetzt.

Gestern, am 21. Dezember, wurde sie von ihren Leiden erlöst. Wir sind in Gedanken bei ihren Leuten und wünschen ihnen viel Kraft, diesen Verlust zu verarbeiten.

Uns ist Carla als stürmischer Wirbelwind ans Herz gewachsen. Wir werden sie nicht vergessen.

Der Nachruf von Ines und Rainer kann hier nachgelesen werden.

 

 

Carla ist tot. Es war ein viel zu kurzes Leben. 

Der Wächter unseres Hauses und Wart des Hofes musste sich gestern am 21.12.2012 dem Unvermeidlichen fügen.

Carla war ein toller, ein außergewöhnlicher Hund. Wir hatten fast sechs Jahre eine schöne Zeit mit ihr. Jetzt haben wir ein Familienmitglied verloren und sind unendlich traurig.

Gegen das teuflische Fibrosarkom gab es kein Mittel und kein Entrinnen. Mit Schmerztabletten und Antibiotika konnten wir ihr die letzten Monate und Wochen erträglich machen. Wir haben sie verwöhnt und die Zeit, die uns noch blieb, intensiv genutzt. Leichte Hoffnungen hatten wir, den 6.Geburtstag am 11. Januar noch zu erreichen. Aber der Tumor ist einfach zu schnell gewachsen, gerade weil sie noch so jung war.

DieTierärztin und wir konnten es nicht mehr verantworten. Wir durften nicht länger warten.

 

Carla vom Bairischen Blues

Farewell, Carlchen