14.04.2015 - Anouks 14. Geburtstag

 MG 4401 1 72 200 MG 5035 1 72 200Unvorstellbar, aber wahr - unsere Omi Anouk feiert heute ihren 14. Geburtstag!

 14 Jahre, welch eine wahnsinnig lange Zeit. Und trotzdem will man diese Zeit immer weiter verlängern, nicht loslassen, das Abo für die nächsten Jahre buchen.

Einerseits wissen wir noch genau, wie es war, als wir sie zum ersten Mal gesehen haben und wie sie bei uns eingezogen ist. Und andererseits wissen wir gar nicht mehr, wie es ohne sie war. Anouk gehört zum Inventar, sie ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken - und momentan gibt es auch noch keinen Grund dazu.

Wie sieht nun ein typischer Tag in Anouks Rentnerleben aus?
Die Nacht verbringt sie, wie eh und je, im Schlafzimmer im ersten Stock. Ja richtig, sie geht noch jeden Abend mit uns die Treppen hoch, um sich auf ihrem lebenslang angestammten Schlafplatz auszustrecken. Wenn Frauchen am nächsten Morgen früh aus den Federn steigt und Fianna gleich mit auf den Beinen ist, lässt sich Omi Anouk nicht antreiben. Der frühe Wurm ist nicht ihr Ding und war es auch noch nie. Sie kann wunderbar bis in den Vormittag hinein schlafen und frühes Aufstehen am Morgen lässt sie eher granteln (da ist vielleicht ein Gen von Herrchen übergesprungen).
Doch bevor die Chefin in die Arbeit verschwindet, muss sich Anouk der ersten Hunderunde anschließen. Einmal rund ums Feld in 15 min ist die ganz frühe Runde schon vor 6 Uhr morgens. Da sind die Knochen und der restliche Hund noch ziemlich müde und die Hinterhand bei manchem Schritt etwas instabil. Doch sie ist bei der Pinkelrunde dabei, wenn auch langsamer als in ihren besten Zeiten.

Nach der kleinen Runde gibt es dann Frühstück. Wie bereits ihr ganzes Leben, kann sie sich einen Tag dafür begeistern und am nächsten Tag werden nur ein paar Brocken heraus gepickt, um den Rest an Fianna abzutreten. Für Fianna (und früher für Franzi) ist das eines der Highlights des Tages!

 MG 3898 1 72 200Nach der Anstrengung wird ein gepflegtes Nickerchen eingelegt – oder mittlerweile vielmehr ein ausgeprägter Morgen-Vormittag-Schlaf, der von markanten Schnarchtönen begleitet wird.
Zur großen Runde ist sie dann wieder fit und begleitet uns zwischen 30 und 60 Minuten lang. Immer noch will sie ihren Ball haben, auch wenn er nur noch drei bis fünf Meter weit geworfen wird. Zum Ende hin werden dann schon manchmal die Beine schwer und sie knickt das eine oder andere Mal ein, aber das tut ihrem Spaß keinen Abbruch.

 MG 4995 1 72 200Wieder zu Hause wird – geschlafen. Doch wenn nachmittags mit Fianna Programm ansteht, sei es Fährten oder Hundeplatz, drückt sich plötzlich Anouks Nase in den Türspalt und signalisiert: „Ihr werdet doch wohl nicht ...!“. Für sie sind das die schönsten Stunden, wenn Hundefreunde um sie herum sind, denen man mit immer noch blitzenden Augen die Taschen leer bettelt. Dann ist nichts von Altersmüdigkeit zu spüren, dann ist Anouk in ihrem Element und wird von Mensch wie Hund hofiert und geliebt. Genau, allen Hunden gegenüber ist sie immer noch die Grande Dame, die ungekürte Chefin im Ring. Aufs Alter hin ist sie auch allen Hunden gegenüber sehr milde und freundlich gestimmt, freut sich über jeden Hundekontakt und grantelt nur etwas herum, wenn sie nicht mit dem nötigen Respekt behandelt wird.

Nach solch einem ereignisreichen Tag schmeckt dann der große Napf mit frischem Fleisch besonders gut, und dann hofft Fianna umsonst darauf, dass ein Rest Futter für sie in der Schüssel bleibt.

So genießen wir jeden Tag mit unserer alten Dame. In schlechten Momenten beobachten wir mit Sorge die wackelige Hinterhand und den seit vier Monaten langsam wachsenden Tumor an der Milchleiste. Doch die schlechten Momente sind selten – viel öfters strahlen wir mit unserer Anouk um die Wette und danken dem Herrgott, dass er Anouk nun schon so lange an unserer Seite lässt. Und wir danken Anouks Züchterin, dass sie uns vor 14 Jahren diesen Hund anvertraut hat. Und wir hoffen auf noch viele weitere richtig gute gemeinsame Tage.

14 Jahre Anouk - aus jedem Jahr ein Gruß!