28.03. - 02.04.16 - Übungswoche in Sewekow

001 IMG 5012 200Dieses Jahr gab es für uns eine hundesportliche Premiere: Von Ostermontag (27. März) bis Samstag (2. April) trafen sich 13 Vierbeiner und 23 Zweibeiner zu einer Hundesport- und Hundeurlaubswoche im brandenburgischen Sewekow, hart an der Grenze zu MeckPomm.

014 IMG 3607 200Gemeinsam mit Hunden und Hundeführern der Übungsgruppe Siegertsbrunn sowie zwei weiteren Zwergen aus dem G-Wurf genossen wir eine herrlich entspannte und angeregte Woche. Der Plan war, dass jeder seinen Interessen entsprechend Trainingsangebote mit dem Hund wahrnehmen kann, ausschläft und faulenzt oder sich die nähere Umgebung, die Seenplatte oder auch die Ostsee ansieht. Von dem Plan wurde im Großen und Ganzen der erste Punkt abgearbeitet: Hundesport. Bei Wind und Wetter wurde trainiert - bei Regen in der Trainingshalle - und kaum eine Einheit ausgelassen. So waren die Tage fast zu kurz für all die Fährten (auf staubtrockenem Acker), Unterordnung und Zwergenschutzdienst. Erst am Donnerstag gönnten sich die meisten einen Urlaubstag an der Ostsee, wo der Nachwuchs erstmals die Nasen in ein großes Meer stecken konnte.

 

Wir alle haben die Woche richtig genossen und gleich für das nächste Jahr wieder gebucht. Wer also Lust und Zeit hat: Ab Ostermontag, 17. April 2017, heisst es wieder „Sewekow wir kommen“. Wer mit uns kommen möchte, kann sich schon mal bei uns vormerken lassen.

Birgit, Peter und Christian Ilgner vom Feriengut Sewekow sagen wir ganz herzlichen Dank: Ihr ward tolle und engagierte Gastgeber, die uns keinen Wunsch unerfüllt ließen. Zu euch kommen wir wirklich alle gerne wieder.

Vom Bairischen Blues waren dabei:
Chilli mit Hummel und Dirk
Doosie mit Annemarie und Hermann
Effie mit Doris und Klaus
Fianna mit Heike und Bernd
Gundel mit Andrea und Hugo
Gruschel mit Caro, Rupi und Ingrid
Girgl mit Gerda
Gustl mit Wolfgang
Gismo mit Astrid, Jürgen, Jessica und Dennis

Die Bilder sind alle von Rupi, dem Dosenöffner unserer Gruschel. Rupi, ganz herzlichen Dank für die vielen Stunden mit der Kamera vor der Nase.