Neuigkeiten aus dem Jahr 2016

15.03.16 - Heinrich überraschend gestorben

 EHF3160 1 200Wir können es immer noch nicht fassen: am 15.03.2016 ist Heinrich (Calvin) völlig überraschend gestorben.

Aufgrund einer größeren Blutuntersuchung war Heinrich an diesem Tag  beim Tierarzt. Dort bekam er höchstwahrscheinlich stressbedingt ein sehr hohes Fieber und in dessen Folge machte der Kehlkopf dicht und Heinrich drohte zu ersticken. In einer sofortigen Not-OP konnte der Tierarzt die Kehlkopflähmung beseitigen, aber das hohe Fieber setzte Heinrich so sehr zu, dass er 30 Minuten nach der OP verstarb.

Wir als Züchter sind unendlich traurig darüber. Doch unser Schmerz ist nur ein Wehwehchen gegen den von Ingrid und Jan. Neun Jahre habt ihr Heinrich ein wunderbares Zuhause geboten und ihm ein Leben als Familien- und Wachhund geboten. Bei euch durfte Heinrich Hovawart sein, von der ersten bis zur letzten Minute. Wir hätten euch so sehr gewünscht, dass dieses Leben noch viel länger gedauert hätte - aber wir Züchter können nur Leben schenken, was dessen Ende betrifft, sind wir so hilf- und machtlos wie jeder andere auch.

14.02.16 - Cento nach OP zu Besuch

Fianna+Cento DSC08325 200Fianna und CentoCento hat uns mit seinen Leuten heute besucht und mit uns einen schönen Spaziergang an der Mangfall gemacht. Wir sind sehr erleichtert, dass es unserem Schwarzen wieder gut geht.

Weiterlesen: 14.02.16 - Cento nach OP zu Besuch

10.02.2016 - Aurin lebt nicht mehr

Aurin IMG 1649 200Aurin am 14.01.2016Freud und Leid liegen oft so eng bei einander. Vor zwei Wochen erreichten uns die Bildergrüße von Adrian aus Brixen - und nun die Todesnachricht von Aurin.

Vor zwei Wochen fing er an, massiv abzubauen. Der Check beim Tierarzt ergab ein Cushing-Syndrom, also eine übermäßige Konzentration von Cortisol im Blut. Dieses ist mit Medikamenten eigentlich recht gut in den Griff zu bekommen, und wir waren alle guter Dinge. Jedoch verschlechterte sich sein Zustand weiterhin und somit wurde er nochmal eingehend untersucht. Die Diagnose kam dann heute: Analkarzinom! Nachdem er schon einige Tage keinen Kot mehr absetzen konnte und nun auch noch das Fressen einstellte, musste seine Familie ihn schweren Herzens gehen lassen.

Was tröstlich bleibt, ist die Tatsache, dass es ihm sein ganzes Leben richtig gut ging und er nur die letzten zwei Wochen richtig krank war.

Der Verlust trifft seine Familie schwer, war er doch seit ihren Kindertagen an Johannes', Rebeccas und Elias' Seite, geleitete sie durch die schweren Jahre der Pubertät und war ihnen oft genug Trost und Stärke. Für sie war er ihr ganzes Leben an ihrer Seite und hinterlässt nun eine schmerzliche Lücke.

Wir trauern mit euch, sind uns aber sicher, dass wir keinen besseren Platz für den blonden Bären hätten finden können. Dafür danken wir euch von ganzem Herzen.

Einen kleinen Trost ziehen wir aus der Tatsache, dass uns der alte Herr letzten Sommer noch einmal besuchen kam und dabei noch immer einen frischen Eindruck machte. So bleibt er eine schöne Erinnerung.

Mit Aurins Tod verbleibt aus unserem A-Wurf nur noch der Südtiroler Adrian.

Welpenschule - Schule fürs Leben und Verwechslungskomödie

Welpenschule IMG 5422 200Girgl und Leon in der WelpenschuleDie Besitzer unseres G-Schwaders gewannen schon vor Abgabe der Hunde Anfang November die Erkenntnis, dass es gar nicht so einfach ist, auf den Winter hin eine Welpenschule zu finden.

Da trifft es sich natürlich gut, dass acht der elf Geschwister im Münchener Umland blieben und auf dem Hovawartplatz der Übungsgruppe Siegertsbrunn, auf dem auch Fianna trainiert, eine Welpenschule angeboten wird. Obwohl das Angebot an anderen Rassen zu diesem Zeitpunkt etwas spärlich war, hatten unsere Geschwister einen Heidenspass, sich jede Woche zu treffen; man ist sich als Hovawart je eigentlich sowieso selbst das Liebste. 

Weiterlesen: Welpenschule - Schule fürs Leben und Verwechslungskomödie

28.01.2016 - Grüße von Adrian

Adrian1 200WelchAdrian2 200 eine Freude! Heute haben wir eine Mail aus Südtirol im Postkorb mit Bildern von unserem Adrian. Dem blonden Herrn aus dem A-Wurf geht es noch immer gut und er bewacht weiterhin Haus und Hof in Elvas / Brixen.

Wir hoffen sehr, dass der Bub Anouks Gene geerbt hat und noch eine lange und gute Zeit vor sich hat.

08.01.2016 - Anni hat uns verlassen

DSCF0973 1 webWir haben die traurige Pflicht mitzuteilen, dass uns Anni, das Quotenmädchen aus unserem A-Wurf am 8. Januar für immer verlassen hat.

Ihren 12. Geburtstag hat sie nur um knapp zwei Wochen verpasst. Es war wohl ein Schlaganfall, der sie aus dem Leben nahm, weshalb sie nicht leiden musste und ihren Leuten einen langen Entscheidungskampf um den richtigen Zeitpunkt der Trennung abnahm.

Wir sind unendlich traurig und können uns nur allzu gut vorstellen, wie es ihren Leuten jetzt zumute ist.

Dagmar, Ralf, ihr habt Anni zwölf Jahre ein wunderschönes Zuhause gegeben und seid uns gute Freunde geworden; das ist, was am Ende zählt und bestehen bleibt. Und die vielen, schönen Erinnerungen kann uns nicht einmal der Tod nehmen.