Dacapo

 

Frauke und Sang-Kook Kim mit DacapoFrauke Nägele und Sang-Kook Kim

Dacapo vom Bairischen Blues13.03.2011

Dacapo geht zu Sang-Kook Kim und Frauke Nägele nach Rohrmünz im Bayerischen Wald.

Dem Don Arschloch der frühen Tage hast du bald den Kampf angesagt und ihn in der Rumpelkammer weggesperrt; denn eigentlich bist du ein herzensguter und verträglicher Lauser, der seine Macken zelebriert, weil er selbst am meisten Spaß an ihnen hat. Man muss ja nicht unbedingt den Pummelpo über das Balancebrett schwingen, um draufzukacken, wenn einem ein ganzer Garten zur Verfügung steht, es sei denn, man hätte selbst am meisten Spaß am eigenen Quatsch. Aber nicht nur du hattest deinen Spaß, auch wir haben uns an dir genug beeumelt. Deinen Kiefergriff, der zum Härtesten gehört, was wir hier erlebt haben, wirst du im Kampfspiel mit deiner neuen Freundin und Tante Benta zur Genüge perfektionieren können, ohne uns und deine neuen Leute ständig von deinen Fortschritten überzeugen zu müssen. Viel größer nämlich waren deine Auftritte auf dem Wackelbrett, wie du mit eiernden Beinchen, aber unerschütterlicher Pose, fest wie ein bayerischer Kastanienbaum, standest, um dann, wie ein Kapitän, in Würde unterzugehen. Das war großes Kino. Der bayerische Wald und deine neuen Leute sind sicher das Beste, was wir für dich aussuchen konnten, weil wir natürlich wissen, dass du im Paradies gelandet bist, dort am Fuße des Dreitannenriegels. Wir wissen allerdings auch, dass dir sehr festes Handwerk blüht, wenn du meinst, dich zum Dreitannenrüpel entwickeln zu müssen. Aber das werden wir aus nächster Nähe selber begleiten. Wir freuen uns auch in dieser Hinsicht auf großes Kino.