Flori

 

Flori-abschiedFamilie SchiffmannFflori 250Sommer 2016lori, der schöne Flori, hört jetzt auf Nero und lebt als „Juniorchef“ des Landhaus Schiffmann in Brauneberg an der Mosel. Und dass es ihm auch an gar nichts mangelt, geht ihm der alte Hovi Duke zur Hand.
Weinseligkeit könnte deine Bestimmung sein, so offen, aufgeschlossen und frohgemut wie du durchs Leben gehst. Schier unerschöpfliche Menschenliebe zeichnet dich aus, und die ist in einem Hotel auch unverzichtbar. Stell dir vor, du wärst so ein richtiger bayerischer Grantler, dem erst nach der dritten Maß ein freundliches Wort auskommt, um nach der vierten schon wieder ins Obszöne abzugleiten! Da hältst du dich doch lieber an den alten Lateinspruch: In vino floritas, lässt die Gläser klingen und hältst die schönen Dinge des Lebens so hoch, dass du dich gleich selbst zu einem gemacht hast; selbst ist der schöne Mann. Lieber Flori, wir wissen dich in guten Händen und sind überzeugt, dass du den Ruhm des Bairischen Blues nähren und mehren wirst: ein Strahlemann wie du kann doch gar nicht anders als die Menschen verzaubern. Jedenfalls bist du uns Grund genug für eine Reise an die Mosel.