Der Bairische Blues fährt ins Blaue - und ist dann mal weg

Neueste Nachrichten

Dienstag, 18.1.2022 Franze hat ein wenig geflunkert, als er uns sieben oder gar zehn Minusgrade prophezeite, aber der Franz meldet morgens um 8 Uhr 0 °C. Bei diesen Bedingungen sind das ein paar Meter entfernt bestimmt -4 °C. Immerhin hängt an Franzens Heck, dort wo das Kondenswasser vom Kühlschrank und der Heizung abläuft, ein Eiszapfen. Aber dann...

Montag, 17.1.2022 9:30 Uhr, 7 °C, wolkenlos.   Es wird Zeit, dass wir abreisen, sonst geht es uns noch wie dem älteren Paar aus dem hohen Norden Deutschlands, das ebenfalls heute abreist ­– nach 45 Tagen. Geplant waren 4 Tage. Irgendetwas Haftendes hat dieser Platz. Aber irgendwie scheint heute eine unheimliche Aufbruchsstimmung in der Luft zu...

Sonntag, 16.1.2022  Hinter uns liegt eine sehr frische Nacht, morgens um 8:30 Uhr meldet das Bordthermometer 5 °C. Keine Wolke hat sich an den Himmel verirrt. Wir frühstücken eine weiteres Mal draußen und haben nichts zu vermelden, außer der großen Wäsche, die vor unserer Abreise noch erledigt werden sollte. Ansonsten dösen wir den ganzen Tag ...

Samstag, 15.1.2022 Der Himmel hält sein Versprechen von gestern Abend: 8:30 Uhr, 7 °C, kein Wölkchen weit und breit.   Aus dem Supermercado holen wir das bestellte Rustica und frühstücken, nachdem die drei Damen vom Morgenausgang zurück sind, in aller Gelassenheit. Vermutlich können wir schon gar nicht mehr anders. Wozu auch? Außer dem Meer, d...

Freitag, 14.1.2022  Es gibt Tage, da wacht man morgens auf und meint, man träumt. So ein Tag wie heute zum Beispiel, wenn man die Augen noch nicht einmal aufhat und den Regen aufs Franzendach trommeln hört. 9:30 Uhr ist es, 10 °C hat's und es plätschert, was runtergeht. So stand das nicht auf der Agenda, die zwar derzeit ausgesprochen dünn aus...

Donnerstag, 13.1.2022  Der Plan war, hier einen Stopp-Over auf unserem Weg in den Süden zu machen. Und jetzt kleben wir fest wie die Fliegen an der Leimrolle und kommen nicht los. Im Unterschied zur Fliege, reißen wir uns aber auch nicht die Beine aus, um loszukommen. Wir sülzen uns gerade genüsslich ein. Offenbar geht es den meisten anderen h...

Mittwoch, 12.1.2022 8 Uhr, 8 °C, keine Wolke weit und breit. Gleich ein paar Meter weiter gibt es einen Supermercado, der eher ein Minimercado ist. Hier findet man das Notwendigste, Wasser, Bier, Cola, Spaghetti, Butter, Thunfischdosen, Tomatensoße, so was eben und auch Frühstück. Wir holen uns ein Rustica (ein kräftigeres Baguette) und zwei Croiss...

Dienstag, 11.1.2022 Morgens im Bett. Blick durch die Dachluke im Schlafzimmer: mausgrauer Himmel. Düsteres Vorzeichen des Abschieds. Warum sollen wir hier weg? Wahrscheinlich, weil auch die unvergleichlichsten Tapas irgendwann nach Abwechslung verlangen.   Wir sind nun seit zweieinhalb Wochen unterwegs und machen eine neue Erfahrung. Bei einer...

Montag, 10.1.2022 Um 9 Uhr haben wir wolkenlose 16 °C. Eine leichte Brise streicht über die Orangenbäume und füllt die Luft mit schweren Düften. Mit Joeris Regieanweisungen bestens versorgt, soll es heute nach Valéncia gehen. Zuerst mit den Rädern fünf Kilometer nach Algemesí, erst immer geradeaus, dann an der Einmündung immer noch geradeaus, dann ...

Sonntag, 9.1.2022 Irgendetwas läuft falsch heute Morgen. Es ist noch dunkel und halb acht, Fianna schnurrt im Arm des Chronisten und die Frau des Hauses geht Geschirrspülen... Dann, es ist immer noch fast dunkel und 8 Uhr, bringt sie die Küche auf Hochglanz. Fianna schiebt ihre Nase in die Achselhöhle ihres Beschützers, um das Elend nicht mit anseh...

Samstag, 8.1.2022  Es stürmt. Es stürmt. Das Meer, es türmt und stemmt sich auf. Es stürmt. Es stürmt. Wer jetzt nicht türmt, ist dran und drauf. Ist das nicht ein herrliches Gedicht als Morgengruß? Nein? Oooch... Zugegeben, ist ja auch wirklich nur ein bisschen wichtigtuerische Lyrik, aufgeplustert und wegen der arttypischen Verknappung subst...

Freitag, 7.1.2022 Wir kommen wieder nicht aus den Betten, was zum Teil daran liegen mag, dass Fianna ihr Herrchen nicht aus der Kuschelpflicht entlassen will; wann immer er seine Liebesdienste beenden möchte, ruft sie ihn zur Ordnung und macht ihn darauf aufmerksam, dass längst nicht alle Körperstellen durchgearbeitet sind. So zieht sich die Bettlä...

Donnerstag, 6.1.2022 Der Sturm hatte sich gestern Abend zur Ruhe gelegt, neue Kräfte gesammelt und macht heute Morgen einen ziemlich ausgeschlafenen Eindruck. Seine alte Kraft hat er zwar nicht zurückgewonnen, aber für zwei Drittel davon reicht es schon. Wie auch immer: Wir wollen heute weg hier.   Cabanes ist ein Nest ohne Eigenschaften und W...

Mittwoch, 5.1.2022 Gegen Mitternacht kommt Wind auf. Um 2:00 Uhr ist Heike der Ansicht, unsere Putzsachen retten zu müssen, die wir nach dem Hausputz zum Trocknen an die Außenspiegel hängten. Die Geister der Nacht nehmen weiter Fahrt auf. Im Durchschnitt 40-50 km/h, das ist auf der Beaufort-Skala Windstärke 6 und wird als starker Wind geführt. Das ...

Dienstag, 4.1.2022 Die Nacht war doch ein wenig frostiger als erwartet; morgens messen wir noch 7 °C und der Himmel ist bezogen. Allerdings messen wir das ziemlich spät, nämlich erst um 9 Uhr, weil wir vorher nicht aus den Betten und in die Gänge kommen. Um 9:30 Uhr bekommen dann erst die Hunde das Tages-Prio. Bis kurz nach 11 Uhr haben sie hier fr...

Montag, 3.1.2022 Wir verbringen die Nacht auf dem Stellplatz so ruhig, wie Tuanchamun 3200 Jahre ungestört in seinem Grab ruhte, bis ihn ein Engländer ausgrub. Kein Laut stört unseren Schlaf, was belegt, dass dieser Ort in dieser Jahreszeit friedhofstot ist. Wie armselig ruhen dagegen beispielsweise die seligen Habsburger in ihrer Kapuzinergruft, v...

Sonntag, 2.1.2022 Heute verlassen wir die heiligen Marien, denn wenn wir es heute nicht täten, müssten wir es morgen tun; morgen macht der Laden hier für einen Monat dicht.   Der Hochnebel gibt noch immer nicht auf, aber geht langsam auf den Keks. Immerhin hat er wirksam verhindert, dass wir Lust auf einen weiteren Besuch bei Pica Pica verspür...

Samstag, 1.1.2022 Wir kommen nicht aus den Betten, obwohl wir uns nichts vorzuwerfen hätten, beispielsweise wegen unangemessenem Alkoholabusus. Aber es wird hier eben deutlich später hell als zuhause; wir befinden uns etwa sieben Längengrade weiter westlich, was einer ungefähren Zeitverschiebung von einer halben Stunde entspricht. Deswegen ging bei...

Freitag, 31.12.2021 Auch heute lassen wir es gemütlich angehen. Es ist bereits 8:45 Uhr als Heike mit den Mädels losradelt, heute allerdings bei Nebel und 12 °C. Eineinhalb Stunden sind die drei unterwegs, dann gibt es ein kleines Brioche auf die Faust und einen Kaffee dazu, mehr ist nicht vorgesehen, weil wir noch auf den Markt müssen, um uns für ...

Donnerstag, 30.12.2021 Im Franz läuft die Zeit gegen die jahreszeitlichen Gepflogenheiten; bei uns werden jetzt nämlich die Nächte länger und die Tage kürzer, was sich daran messen lässt, dass Heike erst um halb 8 Uhr aus dem Bett steigt. Um 8 Uhr ist sie dann mit ihrem Fahrrad und den Mädels verschwunden, irgendwo zwischen Strand und Etangs, zwisc...

Mittwoch, 29.12.2021 Es ist eine sehr windige Gegend, die für den Anfang unserer Reise steht. Es bläst aus Nord und Nordwest aus einem kaltblauen Himmel mit linsenförmigen Wolkenformationen, die bei uns Föhnwolken heißen würden. Heute steht nichts auf dem Programm, was einer Erzählung wert wäre. Außer... Seit heute Morgen leben wir in einer kleinen...

Dienstag, 28.12.2021 Nachts kehrt der Regen in einem kaum enden wollenden Reigen immer wieder zurück und kieselt schwere Tropfensalven auf Franzens Dach. Daneben wird der Franz von heftigen Böen durchgeschüttelt, dass es ihm ganz wackelig auf seinen Beinen wird. Aber wir fühlen uns in unserem vierrädrigen Iglu sicher und behütet aufgehoben. Ob der ...

Mo., 27.12.2021  Es hat die ganze Nacht ausgiebig und teils heftig geregnet. Als wir um 7:30 Uhr losfahren, hat es 4 °C bei einem türkisgrün öligen Morgenhimmel, der sich anschickt, die schweren Regenwolken nach Osten fortzuschieben. Mit einem belegten Brot in der Faust und heißem Tee im Thermosbecher verlassen wir Ispringen in südlicher Richt...

Sonntag, 26.12.2021 Es haben sich keine weiteren Komplikationen während unserer Reisevorbereitungen mehr ergeben. Fianna hat zwar in beiden Oberkiefern jetzt jeweils eine klaffende Lücke von vier Zentimetern, aber das scheint sie nicht zu beeindrucken; es geht ihr bestens. Die Wunden verheilen wie gewünscht, wozu ein Antibiotikum einen wesentlichen...

Haben wir nicht erst letzte Woche geschrieben, dass die Hunde nun reisefertig sind? Montag, 13. Dezember: Fianna trägt eine leichte Schwellung unter ihrem rechten Auge. Dienstag, 14. Dezember: Die Schwellung ist nun so groß wie eine halbe Walnuss. Aber Fianna ist bei bester Laune, speist mit großem Appetit, auch Ochsenziemer und Verwandtes. Sie tob...

Heute haben wir unsere beiden Mädels beim Tierarzt auf ihre Reisetauglichkeit checken lassen. Fianna bekam ihre jährliche Alterskontrolle mit großem Blutbild und Ultraschall. Da war alles tiptopp. Weil sie gelegentlich nach dem Aufstehen leicht lahmt, ließen wir zusätzlich die rechte Vorderpfote röntgen. Unsere Vermutung auf eine beginnende Arthros...