Jetztwirdsernst mit dem J-Wurf

Freitag, 21. Mai 2021
60. Tag nach Lando

Fußballfans, die nichts vom richtigen Fußball verstehen oder sich umständehalber mit bescheidenen Erfolgen zufriedengeben, könnte der heutige 60. Tag zu einem reflexhaften Schlachtruf verleiten: 57 – 58 – 59 – SECHZIG! Beim Blues ticken die Uhren anders und erfolgsorientiert: 60 – 61 – 62 – 63 – ???

Aber bleiben wir bei den Fakten.

Heute Morgen messen wir bei Hedda stabile 37,7 °C. Der Himmel ist blau und grau. In München haben nach einem Kabelbrand 20.000 Haushalte keinen Strom, dafür stapelt er sich beim Blues auf dem Dach. So gerecht kann die Welt sein 😉. Und vor allem zeigt sie uns immer wieder, dass man mit allem rechnen muss. Wir sind gerüstet.

Abends legen wir bei Hedda mal aus Neugier schnell das Maßband um ihren Bauchäquator (vorn und hinten interessiert uns momentan nicht ganz so sehr) und stellen mit einigem Staunen fest, dass sie an einem einzigen Tag schon wieder zwei Zentimeter zugelegt hat: 97 cm! Das erinnert uns sehr an ihre Oma Franzi, die im Endspurt auch aufging wie ein Hefeteig und vor der Geburt 101 cm zu vermelden hatte. Aber, und das sollte allen zu denken geben, die standhaft von 13 Jabberwockys träumen, Franzi hatte immer maßvolle Würfe, nicht zweimal elf wie Fianna. Wir lassen uns überraschen. Zum Schluss kommt auch noch das Thermometer zum Einsatz und liefert 36,9 °C. Doch gemach, bevor jetzt wegen der 36 vor dem Komma gleich alle Alarmglocken schrillen: Solche kurzzeitigen Absenkungen haben uns alle unsere Hündinnen mal zur Blutdruckstimulierung geschenkt, und danach ging es wieder gemäßigt weiter. Solange Hedda mit großem Appetit ihr Hühnchen mit Kartoffelflocken verspeist und auch noch den Belohnungs-Zwieback mit Leberwurst für die stoische Gelassenheit bei der Rektalprozedur hinterher, swingt der Blutdruck easy and low.