Jetztwirdsernst mit dem J-Wurf

Pfingstsonntag, 23. Mai 2021
62. Tag nach Lando

Es regnet, was runtergeht.

Hedda muss mal raus und beendet damit unsere Nacht zum Pfingstsonntag um kurz nach 5 Uhr.

5:30 Uhr: 36,1 °C.

Nach dem pitschepatschen Morgenspaziergang verdrückt sich Hedda direkt wieder ins Schlafzimmer und kommt auch nicht in die Küche, als Frühstück zubereitet wird. Inzwischen ist sie so dick, dass selbst ihr Frotteemäntelchen nicht mehr passt, das wir den Damen gerne für eine halbe Stunde anziehen, damit sie nach einem klatschnassen Spaziergang nicht das ganze Haus einwässern; der Verschluss der Bauchlasche ist am Anschlag und lässt sich dennoch nicht mehr schließen.

Unseren Lockrufen zum Frühstück folgt sie, wie es sich für ein braves Mädchen ziemt, aber nach einigen handverlesenen und -gereichten Hähnchenstücken lässt sie den Rest in ihrer Schüssel liegen und trottet davon. Auch den Joghurtrest am Becherdeckel, den sie sich nie entgehen lässt, verschmäht sie.

Nun fängt sie doch mit dem Nestbau an und türmt die Decken und Vetbeds in den Hundelagern zu kuscheligen Bettenburgen auf. Besser als alle Hundebetten scheint ihr jedoch das Bett des Assis zu gefallen, das sie nun in Beschlag nimmt und – unvorstellbar – sogar ihre Mutter mit einem deutlichen Brummen zu gebührendem Abstand auffordert.   

10:30 Uhr: 36,3 °C, und der Leberwurst-Zwieback geht immer noch.

Um einer Fehlbelegung unseres Schlafgemachs entgegenzuwirken, machen wir die erste Etage dicht; der Kreißsaal ist im Erdgeschoss. Punktum. Anouk hat uns vor vielen Jahren schon mal demonstriert, welches Vergnügen es offenbar machen kann, einen Welpen im Familienbett zur Welt zu bringen. Das reicht.

15 Uhr: Temperatur 36,3 °C.

Die Stimmung beim Blues So langsam geht es losSo langsam geht es losnähert sich nun der in einem U-Boot auf Schleichfahrt. Alle Sinne sind geschärft. Hedda ist unruhig und hechelt.

Inzwischen scheint sich auch das Wetter auf die Jabberwockys zu freuen und lässt mit einen weiß-blauen Himmel grüßen.

Um 15:30 Uhr nehmen wir bei Hedda die ersten Wehen wahr.